Liebe Freibadfreunde

Am Montag, 11.Dezember 2023 tagte der Gemeinderat. Nach einer intensiven Diskussion wurde der Beschluss zur Kürzung des Budgets für das Freibad auf Antrag von Peter Schneck vertagt. (s. Flagge gehisst! Beschluss vertagt!) Eurer Unterstützung war ausschlaggebend, um diesen Schritt möglich zu machen. Vielen Dank! – Erfolg Nr. 1!

Dem gemeinsamen Tenor „Das Freibad muss erhalten bleiben.“ (s. Gemeinsam für die Zukunft des Freibads) schloss sich bei der heutigen Sitzung am 19.Dezember 2023 auch die Verwaltung an. Bei dem Treffen zwischen Vertretern aller Gruppierungen des Gemeinderats, der Verwaltung und des Fördervereins im Rathaus wurde der weitere Weg beleuchtet. Frau Halm betonte bei der Gelegenheit, dass Sie am Erhalt des Freibads festhalte und stets eine gemeinsame Lösungsfindung angestrebt habe.

Im Hinblick auf die Saison 2024 und der finanziellen Lage der Gemeinde Rechnung tragend wurde primär das Freibadbudget nach Sparpotenzialen durchleuchtet und weitere Einnahmequellen erörtert. Am Ende stand ein „es wird knapp, doch es könnte funktionieren“. Die erarbeiteten Ideen werden in die Haushaltsgespräche im Januar/Februar seitens der Gemeinderäte eingebracht. Ebenso wurde die Personalplanung thematisiert und deren Dringlichkeit für eine erfolgreiche Saison 2024 hervorgehoben. – Erfolg Nr. 2!

Bei den notwendigen Sanierungen gab es keine Einigung auf konkrete, kurzfristig umsetzbare Maßnahmen. Es überwog bei allen Teilnehmern Zweckoptimismus nach dem Motto „hoffentlich hält die Technik“. Die Betrachtung der notwendigen Investitionen wurde somit implizit in den langfristigen Planungshorizont verlagert.

Für den langfristige Horizont wurde eine Übereinkunft getroffen in der angeregten Arbeitsgruppe sich baldmöglichst zu treffen – vorbehaltlich der Entscheidung im Gemeinderat und Verfügbarkeit der designierten Vertreter aus den o.g. Kreisen wurde der 25.Januar 2024 für ein Treffen ins Auge gefasst. Peter Schneck wird die Arbeitsgruppe leiten. – Erfolg Nr. 3!

Die Petition hat gezeigt, wie sehr die Bürgerschaft hinter dem Freibad Ammerbuch steht. Die Attribute und Gründe für den Erhalt in den zahllosen teils bewegenden Kommentaren sprechen Bände. Wir verstehen die Petition nicht als Zeichen des Protests, sondern vielmehr als Auftrag an den o.g. Aufgaben zu weiterzuarbeiten. Dieser Verantwortung stellen sich mit „Blick nach vorne“ sowohl der Gemeinderat, die Verwaltung und natürlich wir als Förderverein Freibad Ammerbuch. – Danke für Euer Votum!

Die Lage bleibt brisant! Der Prüfung zur Genehmigungsfähigkeit des Haushalts der Gemeinde Ammerbuch muss am Ende der Haushaltsgespräche – also nach Einarbeitung der o.g. Ideen noch gegeben sein. Findet sich kein Kompromiss steht die mögliche Schließung des Freibads weiterhin im Raum.

Für den weiteren Verlauf bauen wir auf Eure Unterstützung. Sofern noch nicht geschehen, verleiht auch Euren Kindern eine Stimme bei der Petition: „Das Freibad Ammerbuch muss offen bleiben“. Wie in „Kinder an die Macht“ berichtet sind auch Minderjährige stimmberechtigt. Weitere Möglichkeiten zu Unterstützung der Initiative findet Ihr unter: www.freibad-ammerbuch.de/zukunft

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
Förderverein Freibad Ammerbuch e.V. aus Ammerbuch


Flagge gehisst! Beschluss vertagt!
freibad-ammerbuch.de/2023/12/11/flagge-gehisst-beschluss-vertagt/

Gemeinsam für die Zukunft des Freibads
freibad-ammerbuch.de/2023/12/08/gemeinsam-fuer-die-zukunft-des-freibads/

Kinder an die Macht
freibad-ammerbuch.de/2023/12/14/kinder-an-die-macht/

Tags:

Bisher keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner