Nach einer mitreißenden Vorstellung des Antrags auf Teilname am Interessenbekundungsverfahren zur Freibad Sanierung durch Reinhard Rubow (Kassier des FFA) hat der Gemeinderat am gestrigen Montag 11. September 2023 in seiner Sitzung dem Antrag einstimmig zugestimmt.

„Die Verwaltung wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Freibad Ammerbuch e.V. Förderanträge im Rahmen eines Interessensbekundungsverfahrens für die energetische Sanierung gemeinsam zu stellen.“

Beschlussvorlage – TOP 6 Sanierung Freibad Ammerbuch
Gemeinderat 11. September 2023

Als Vorstand freuen wir uns über die Beschlussfassung enorm. Sie ermöglicht uns, gemeinsam mit der Gemeinderverwaltung in das Interessenbekundungsverfahren einzusteigen. Ulrike Stahl (GAL) lobte das Engagement des Freibad Fördervereins und Reinhard Rubows im Besonderen. Es sei außerordentlich mit welchem Herzblut er sich für die Konzepterstellung eingesetzt habe. Dem Lob schloß sich die Runde der Gemeinderäte unisono an. Peter Schneck (CDU) fügte hinzu, “ für mich gibt es nur ganz wenige heilige Kühe in Ammerbuch – das Freibad gehört dazu“.

Auch die Bürgermeisterin Christel Halm zeigte sich hocherfreut über das Engagements des Fördervereins. Es sei bemerkenswert, dass nachdem es anfänglich wenig vielversprechened aussah ein tragfähiges Konzept bis zum Ablauf der Einrichungsfrist am 15. September 2023 zu erstellen, der Verein gezeigt habe was möglich ist und Halm schloss mit „Die Arbeit des Fördervereins ist Gold wert!“.

Hintergrund

Das Freibad wurde 1936 errichtet und ca. 40 Jahre später von Grund auf saniert. Seit 1975 existitert das Freibad in der heutigen Form ohne wesentliche Veränderungen. Die Technik ist in die Tage gekommen und sanierungsbedürftig. Um den langfristigen Erhalt des Freibads zu gewährleisten, Betriebskosten zu senken und die Nachhaltigkeit sowie Klimaneutralität zu erlangen ist eine Sanierung unumgänglich.

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauswesen hat ein Förderprogramm aufgelegt um die Sanierung kommunaler Einrichtungen im Rahmen von „Sport, Jugend und Kultur“ zu fördern. Die Sanierung von Freibädern sind explizit als förderfähige Vorhaben hervorgehoben. – Weitere Informationen: https://www.sport-jugend-kultur.de/

Ausblick

Bei einer erfolgreichen Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren wäre es möglich, die Kosten der Sanierung, die für die Gemeinde Ammerbuch anfallen, auf bis 10% des Investitionsvolumens zu senken. Der Löwenanteil würde durch das Bundes-Förderprogramm gedeckt.

Mit einer Rückmeldung auf die Interessensbekundung ist Anfang 2024 zu rechnen. – Wir halten Euch auf dem Laufenden…

Tags:

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner