Aufgaben

Beckenrand-Aufsicht

Bei der Beckenrand-Aufsicht geht es primär um die Sicherstellung der Einhaltung der Badeordnung im speziellen in Bezug auf die folgenden Punkte

  • Keine Nicht-Schwimmer im Schwimmerbecken
  • Kein seitliches Einspringen
  • Kein Handy/Smartphone
  • Kein Glas/Essen
  • Malmstenleine freihalten
  • Kein Rowdytum im Nicht-Schwimmerbecken

Erste Hilfe leisten. Rettungsversuche nur im Rahmen der ersten Hilfe und unter Beachtung des Selbstschutz-Prinzips.

Die Unterstützung der Beckaufsicht erfolgt primär an Wochenenden (Samstag und Sonntag) zwischen 15.00 und 18.00 Uhr.

Wenn die Besucherzahlen unter 500 Personen oder die Temperaturen unter 27°C liegen kann die Beckenrand-Aufsicht in Rücksprache mit dem diensthabenden Rettungsschwimmer/Schwimmmeister den Dienst beenden bzw. vor Antritt abkündigen. 

Kontakte

WhatsApp Gruppe „Freibad Aufsicht“.
Nachrichten gehen an  alle Mitglieder der Gruppe.

rettungsschwimmer[at]freibad-ammerbuch.de : Mailbox.
Nachrichten gehen 
nur an Reinhard und Arne.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner